Es darf gefeiert werden – Happy Birthday

Sicher habt ihr schon im neuen Frühjahrs-Sommerkatalog die tolle Thinlitsstanze auf S. 7 gesehen – „Thinlits Formen Party in 3D“ – dort ist sie als Vorschlag in einer Karte verarbeitet. Da wir am Samstag auf einem Geburtstag eingeladen waren, habe ich mir überlegt, ob ich diese Stanze nicht auch anders verarbeiten kann. Diese Geburtstagstorte sollte sich doch auch schön an einer Flasche verarbeiten lassen. Also Stanze und Papier ausgepackt und den Versuch gestartet – und siehe da, es funktioniert hervorragend.

Als Banderole (Hintergrund) habe ich aus dem Designerpapier „Meine Party“ einen Streifen geschnitten und erst mal um die Flasche geklebt.

Die „Torte – Zum Geburtstag“ danach aus Minzmakrone ausgekurbelt und passend die Streifen geschnitten, damit ich die selbige noch an die Flasche kleben konnte – die Torte steht nun plastisch ab von der Flasche.

Zur Verzierung auf dem Flaschenhals, habe ich einfach noch mit dem kleinen Handstanzer „Ballon“, aus dem Stanzenpaket Party, kleine Luftballons aus dem gleichen Designerpapierblock wie schon für die Banderole, nur eben die Luftballons ausgestanzt.

Als Zugabe gabs noch etwas süßes verpackt in einer Teebeuteltüte welche ich mit drei Fähnchen verziert habe. Alles passend zum Set eben. Die Stempel stammen aus dem Set Party Grüße. Auf Bling Bling habe ich diesmal verzichtet, da es eine „Männerverpackung“ war und die ja weniger auf das Bling Bling und Schleifchen und so stehen 😉

Die Thinlits gibt es übrigens im Sparset zusammen mit dem Stempelset Kein Geburtstag ohne Kuchen 15 % günstiger als wenn man es einzeln kauft.

Das gefällt mir übrigens sehr gut am neuen Katalog, dass hier ganz viele Sparsets vorhanden sind – und sparen wollen wir doch alle gerne 😉

So und hier noch mein fertiges Objekt für Euch.

K800_GeburtstagssetIn diesem Sinne wünsche ich Euch heute noch einen schönen Montag und grüße euch

herzlichst

scherenschnipsel_Schere mit Steffi

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.