Ein Beitrag vom Messebesuch in Frankfurt

So ihr lieben, ich hatte euch ja versprochen, dass ich ein wenig berichten werde von unserem Marathonwochenende in Frankfurt.

Nochmal kurz zur Erinnerung. Ich habe mich mit meiner Tochter am Samstagmorgen um 3 Uhr aufgemacht um nach Frankfurt zur Creativeworld zu fahren. So zeitig auf der Autobahn unterwegs zu sein ist wirklich entspannend – kaum Autos und das Wetter hat es auch gut gemeint mit uns. Wir waren kurz nach 7 Uhr am Messeparkhaus in Frankfurt – und siehe da, man konnte sogar schon reinfahren. Das war praktisch, denn so konnten wir nochmal ein kurzes Schläfchen halten (hihi – jetzt weiß ich schon warum ich einen Bus fahre). Die Organisation von der Messe in Frankfurt ist hervorragend. Direkt am Parkhaus fährt ein Shuttlebus zu den Messehallen – fragt nicht, das ist eine kleine Stadt für sich. Angekommen, vor Halle 11 versuchten wir erst mal ein bisserl Orientierung zu bekommen. Unsere Eintrittskarten hatten wir bereits zu Hause ausgedruckt, also mussten wir dafür nicht mehr anstehen. Hüllen und “Halsbändel” bekamen wir am Eingang. Schnell mussten wir feststellen, dass uns das Angebot erschlagen wird. Also machten wir uns direkt auf in Halle 4 wo sich die Aussteller der Creativeworld befanden. Ich war ja schon auf einigen Messen, aber Messehallen, welche Mehrstöckig sind hatte ich bisher noch nicht gesehen.

Die Aussteller waren sehr sehr freundlich und offen für nette und tolle Gespräche. Vieles musste in Englisch verhandelt werden, wobei man wirklich schnell wieder rein kam. Das tolle war, dass man an vielen Ständen kurze Make an takes machen konnte bzw. ganz toll die Neuheiten präsentiert bekam.

Heute möchte ich Euch von unserem Workshop bei Martina Lammel erzählen. Sie hatte auf der Creativebühne bei den Creative Talks die ganzen Tage über immer wieder einen Beitrag.

2016-02-11_141739

Vor der Bühne waren drei lange Tischreihen aufgebaut, an denen man Platz nehmen konnte. Martina stand auf der Bühne und stellte ihr Projekt vor – sie ist eine sehr freundliche und völlig unkomplizierte Frau – so wie man sie aus dem ARD Buffet kennt – nur eben jetzt live und in Farbe. In der ARD Sendung muss sie ihren Beitrag immer in 4:30 erklären und ausführen – daher war es für sie ganz ungewohnt, dass sie nun eine halbe Stunde Zeit hatte.

Auch hier war eine Kamera mit von der Partie um im Hintergrund für alle sichtbar ihre Handgriffe zu zeigen.

Martina hatte eine tolle Tütenvase vorbereitet. Material was jeder zuhause hat. Einen leeren Getränkekartonbehälter (bitte ausgespült 😉 ) einen Tapetenrest oder schönes Geschenkpapier oder Farbe – ganz nach belieben. Für uns waren bereits Papierstücke von einer tollen Holztapete vorbereitet, auf der Rückseite mit doppelseitigem Klebeband versehen – ein Stück Geschenkkringelband – und für jeden ein Getränkekarton. Schon konnten wir gemeinsam mit Ihr loslegen. Das Papier um die Tüte geklebt (vorher wurde noch die “Beschichtung” abgezogen) zwei Löcher rein, das Band durch und fertig war die Tütenvase. Es ist wirklich toll, wie man aus “Müll” noch tolle Sachen machen kann.

K800_Workshop mit Martina Lammel

Diese Tüte kann man z.B. mit zum Einkaufen nehmen, bevor man zu einer Einladung geht – Blumen einkaufen und in die “Vasentüte” – so hat man gleich eine schöne Verpackung, die der Gastgeber so auf den Tisch stellen kann.

Ein Video dazu findest du hier:

Die Anleitung zur Tütenvase hat Martina auf der Seite des ARD Buffets eingestellt. Der link hierzu.

So nun zeig ich Euch unsere fertigen Tütenvasen. In den kommenden Tagen werd ich wieder weiter von der Messe berichten – heute passte der Beitrag eben, da diese Vase heute im ARD Buffet als Beitrag vorgestellt wurde. Das sind unsere Werke – tata

K800_TaschenvasenGanz besonders toll fanden wir noch das persönliche Gespräch mit Martina – vielen Dank für die Offeneheit – Elisabeth hat sich sehr über das Lob ihrer Tüte gefreut – das zählt noch mehr als wie von Mama 😉 – und als besonderes Andenken haben ja alle Teilnehmer des Workshops noch ein Buch von Martina bekommen – wir haben unsere sogar signieren lassen. Einfach eine tolle Erinnerung, die einem keiner nehmen kann 😉

Liebe Martina Lammel – ganz herzlichen Dank für den tollen Workshop und die Idee – und natürlich für das nette Gespräch.

 

Ich wünsch Euch viel Spaß beim Nachwerkeln – wenn ihr auch so eine Tütenvase macht. Ich würde mich freuen, wenn ihr Eure Werke zeigt – gerne dürft ihr mir die per email schicken und ich veröffentliche dann eure tollen Objekte.

Euch noch einen schönen Tag heute bis morgen dann – um 20 Uhr gibt es wieder was von Alt-trifft-Neu

Herzlichst

scherenschnipsel_Schere mit Steffi

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Ein Beitrag vom Messebesuch in Frankfurt

  1. steffir sagt:

    Liebe Meli, das planen wir einfach entsprechend – 😉 da bin ich mir sicher. Die Vase ist echt genial und wirklich so simple. Wünsch dir viel Spaß am Wochenende – hoffe es klappt. Lieben Gruß Steffi

  2. steffir sagt:

    Liebe Martina, vielen Dank für den lieben Kommentar – es war einfach so toll, dass ich den Beitrag geschrieben habe – und gestern auch nochmal im Fernsehen zugeschaut habe. Freu mich schon auf die nächsten Kreationen und Inspirationen von dir.
    Lieben Gruß
    Steffi

  3. Liebe Steffi, Deine Kreationen sind wundervoll geworden! Die Workshops auf der Creativeworld haben so viel Spaß gemacht, ich freue mich schon auf das nächste Jahr! Viel Erfolg, einen kreativen Valentinstag und weiterhin so viel Power :- )
    wünscht euch allen
    Martina Lammel

  4. Liebe Steffi,
    danke für deinen Bericht -das werde ich bestimmt mal ausprobieren mit der Vase 😀
    Und nächstes Jahr klappt es hoffentlich auch wieder mit der Messe…..
    Liebe Grüße,
    Meli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.