Biergarten einmal anders

Am Wochenenende waren wir bei Freunden eingeladen um einen 50. Geburtstag zu feiern. Was bringt man einem Mann mit – ohne Schnick Schnack – aber trotzdem originell sollte es sein – da ich vor kurzem mal im großen weiten Netz ein lustiges Bild gesehen hatte, wo man einen “Biergarten” verschenkt hat – dacht ich mir, das könnte man gut umsetzen. Da man aber mal nicht so eben einen Haufen Erde 150 km weit transportieren kann musste ich es entsprechend verpacken.

Also nahm ich eine große Kunststoffkiste, füllte diese mit Erde um ein Gartenbeet herzustellen.

Diese teilte ich dann in zwei Drittel und ein Drittel auf. Der große Teil bekam den Biergarten und der kleinere Teil die Kräuterwiese.

Um es entsprechend zu dekorieren, produzierte ich zweimal Wimpel – die hinteren zierten den Spruch

“Rudis -Biergarten” und die kleineren im vorderen “Beet” die Kräuterwiese. Beides wählte ich in den Farben flüsterweiß und Apfelgrün (leider gibt es diesen kräftigen Grünton so nicht mehr) Die Fähnchen habe ich mit der neuen Stanze von SU “Fähnchen, dreifach verstellbar” gestanzt. Danach mit dem Alphabet “Layered Letters Alphabet” in Apfelgrün bestempelt und am Rand etwas geinkt – gelocht und auf eine Schnur gefädelt. Diese Variante war für den Schriftzug Rudis Biergarten. Für die Kräuterwiese habe ich kleine Fähnchen mit der Stanze “Fähnchen” gestanzt und dann mit den kleinen Buchstaben aus Kraftpier vom Depot ganz praktisch – selbstklebend. Auch diese wurden gelocht und auf die Schnur aufgefädelt an zwei Stäbchen gebunden und schon konnte man sie in die Erde stecken. Die Holzstängchen wurden noch mit Kreisen verziert, die zum einen mit der Wellenkreisstanze gestanzt wurden und dann in Savanne und Farngrünen 50 er Zahlen. Diese habe ich von Colorspell – sie macht immer wieder wunderschöne Freebies, welche sehr gut zu unseren Stanzen von SU passen. Hier nochmal ein Dankeschön an Alexa.

Nun fehlten nur noch die Bierflaschen und Zutaten für den Kräutergarten. Hier haben wir ganz besonders auf die Sorten aus der “Heimat” geachet, die man ja in Bayern so nicht bekommt. Für den Kräutergarten gab es die verschiedenen Köstlichkeiten welche alle aus Kräutern hergestellt wurden – dazu noch die “gedeckte” Kräuterwiese aus den verschiedensten Kräuterbonbons.

Passend dazu gab es noch ein Geburtstagskarte mit den besten Wünschen und natürlich passend in den Farben zum Geschenk.

Rudi ein schönes Fest war es und wir haben uns wohl gefühlt. Danke für den schönen Tag.

Aber seht selber wie das fertige Geschenk ausgesehen hat:

Collage Biergarten to go 2

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Biergarten einmal anders

  1. steffir sagt:

    Depot ist ja auch immer ein Besuch wert – und da finden wir ja immer nette Dinge, die man so zum Gestalten nehmen kann – ich sag nur ein gefährlicher Laden. Wann kommt ihr zurück – Samstag? Gruß Steffi

  2. Tina D. sagt:

    Moin Steffi!
    Klar gibt es kühles Bier hier aber ich kam nicht mehr vom Sofa hoch.
    War gestern im Depot.
    Bastelgeschäfte habe ich keine gesichtet.
    Ein Auge schaut doch immer.
    Tina

  3. steffir sagt:

    Hallo Tina – gibts im Norden kein kühles Blondes – und tolle Bastelläden in Stralsund gefunden – oder völlig entspannt ohne immer mit einem Auge lurend?. Schöne Zeit noch Grüßle Steffi

  4. Tina D. sagt:

    Prost!
    Dein Geschenk kam bestimmt gut an.
    Waren heute in Stralsund
    und nun habe ich platte Füße.
    So ein Bierchen würde jetzt für die nötige Bettschwere sorgen.
    Viele Grüße Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.