Post it in Szene gesetzt

K800_IMG_3388 1

Einen wunderschönen guten Morgen,

bei so strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen zeige ich Euch heute, wie ich ein Post it in Szene gesetzt habe.

So kann man mal ein kleines Geschenk z.B. wenn man zu einem Kaffee, Frühstück o.ä. eingeladen ist mitnehemen – jemandem einfach nur mal sagen “hab an dich gedacht” – oder zu vielen kleinen Gelgenheiten, übergeben.

Der Beschenkte wird sich sicher darüber freuen. Vor allem weil es auch was praktisches und nützliches ist.

Was ihr benötigt ist, ein kleines Stück Papier (hier kann man gut in seiner Restekiste kruschteln 🙂 ) Dieses habe ich in den Maßen 19,5 cm mal 9 cm zugeschnitten.

Gefalzt wurde es (an der langen Seite) nach 9 cm und 10,5 cm.

Danach habe ich einen weiteren Streifen Papier zugeschnitten. Dieser hatte die Maße:23,5 cm mal 4,5 cm. Auch hier benötigt ihr zwei Falzlinien. Die erste liegt bei 11 cm und die nächste bei 12,5 cm.

An den Enden stanzt ihr jeweils die Verzierung bzw. den Verschluss mit dem gewellten Anhänger (ein echtes Allroundwunder) aus dem neuen Frühjahr/Sommerkatalog. Bitte auf jeder Seite stanzen.

Nun habe ich in mein Grundpapier in den schmalen Falzabschnitt jeweils zwei kleine Schnitte eingebracht. Der erste Schnitt (quer) nach ca. 1,5 cm von oben und der zweite Schnitt nach 3,5 cm von oben. Dies wird benötigt, dass später der kleine Bleistift eingesteckt werden kann.

Den kleinen Bleistift habe ich mit einen schmalen Rest aus dem gleichen Papier wie mein Umschlag verziert. Man soll ja die Schrift nicht sehen.

Auf die Innenseite habe ich ein kleines Post it mit doppelseitigem Klebeband aufgbracht. Diese netten kleinen Klebeblöckchen gibt es derzeit bei dem großen Schwedischen Möbelhaus (ich glaub, das ist besonders beliebt bei SU’ lern)

Nun kommt noch die Banderole auf den Umschlag und dann seid ihr schon fast fertig. Diese habe ich auch mit doppelseitigem Klebeband fixiertl Ich habe sie auf der Höhe der beiden Schnitte geklebt, Dann sieht man von außen den Bleistift nicht.

Der Bleistift wird zwischen den beiden Schnitten durchgeschoben.

Als Verzierung habe ich den Stempel “Weil i die so Mog” aus dem Stempelset “Liebesgrüße” verwendet. Die kleinen Blümchen sind aus dem Set Petite Petals mit der passenden Stanze gearbeitet.

Nun noch ein kleines Bändchen durch die beiden Enden und fertig ist Euer kleines Geschenk.

Mein Post it, bekommt heute mein lieber Mann, der gerade in der Reha ist.

K800_IMG_3391-horz

Beim Basteln gestern Abend hatte ich noch Gesellschaft. Mein Sohn meinte er müsste auch mal so eine Schachtel fertigen und hat spontan meine Restekiste genommen und so einfach losgelegt. Er hat alles freigestaltet und hauptsächlich das Falzbrett verwendet um die Faltlinien zu machen. Ich finde, das Werk ist echt shön geworden, zumal er keinerlei Hilfe von mir benötigt hat.

K800_IMG_3395-horz

 

Nun wünsch ich Euch einen wunderschönen Frühlingssonntag – genießt die ersten Sonnenstrahlen und freut Euch an dem schönen Wetter. Es kommt bestimmt wieder anders auch wenn wir es nicht wollen.

Bis bald wieder Steffi

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Post Its, Verpackungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Post it in Szene gesetzt

  1. Waltraud Kührmann sagt:

    Liebe Steffi,
    auch ich habe Dich dich auf meinem Blog für den Liebster-Award nominiert.
    Wenn Du Lust und Zeit hast, würde ich mich freuen wenn erneut vorbei schaust und meine Fragen beantwortest.
    http://colorsandpaper.bastelblogs.de/2014/03/12/2711/#comments

    Liebe Grüße aus MeckPom
    Waltraud

  2. Tina sagt:

    Hallo Steffi,
    das ist genau das Richtige für Bert.
    Kleine Notizen und schon wird nichts vergessen!
    Er ist wahrscheinlich froh, dass du ihm nicht noch MAT-Übungen drauf gestempelt hast. Die Idee gefällt mir gut. War ja ein paar Tage vor dir bei Ikea und habe die Haftnotizblöcke natürlich auch mitgenommen.
    Zwei Blöde – ein Gedanke!
    Freue mich schon auf unser Teamtreffen / Frühstück nächste Woche!
    Gruß Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.